Kosten

 

Um Ihnen einen Überblick über die zu erwartenden Kosten zu geben, haben wir die Leistungen in „Betreuungseinheiten“ unterteilt:

 

*die genannten Beträge sind Mindestbeträge, da der tatsächliche Kostenaufwand durch die gegebenen Anforderungen variiert.

 

Einheit I: Einfacher Betreuungsaufwand ab 1.600 € pro Monat

(zuzgl. 50% Feiertagszuschlag an den gesetzlichen Feiertagen  (in der BRD).

 

Hierbei liegt der Schwerpunkt bei der hauswirtschaftlichen Unterstützung bzw. Haushaltsführung sowie bei grundpflegerischen Tätigkeiten, wie z. B. Körperpflege, An- bzw. Ausziehen, Hilfestellung beim Gehen, Treppen steigen oder beim Umgang mit dem Rollator. Die Betreuungskraft leistet Gesellschaft, sodass die zu betreuende Person nicht mehr alleine ist. Medikamentengabe nach Absprache mit dem behandelnden Arzt bzw. dem zuständigen Pflegedienst.

Mittlere Deutschkenntnisse der Betreuungskraft.

 

Einheit II: Mittlerer Betreuungsaufwand ab 1.750 € pro Monat

(zuzgl. 50% Feiertagszuschlag an den gesetzlichen Feiertagen  (in der BRD).

Mittlerer Betreuungsaufwand liegt vor, wenn zusätzlich der gesundheitliche Zustand  und/oder die Mobilität  stärker beeinträchtigt sind. Die Betreuung ist intensiver und erfordert mehr Zeitaufwand. So z.B. bei:

 

- fortgeschrittener Alzheimer/ Demenz  - nicht bettlägerig

- Rollstuhlpatienten - nicht bettlägerig

- Schlaganfallpatienten - nicht bettlägerig

 

Hier wird eine Betreuungskraft mit Erfahrung und mindestens guten Deutschkenntnissen benötigt.  

 

Einheit III: Hoher Betreuungsaufwand ab 1.950 € pro Monat

(zuzgl. 50% Feiertagszuschlag an den gesetzlichen Feiertagen  (in der BRD).

 

Ein hoher Betreuungsaufwand liegt vor, wenn der/die zu Betreuende nicht alleine in der Lage ist, sich selbständig zu ernähren, die Körperpflege sowie ein Transfer in den Rollstuhl, in das Bett oder auf das Sofa / den Stuhl nur noch mit Hilfe möglich ist.

So z.B. bei:

 

- schwerer Alzheimer/ Demenz

- Bettlägerigkeit

- Krebspatienten

- schwerem Schlaganfall

- nächtliche Rufbereitschaft

 

Hier wird eine Betreuungskraft mit großer Erfahrung und mindestens sehr guten Deutschkenntnissen benötigt. Die Betreuerin muss belastbar sein und einen guten Kontakt zu den behandelnden Ärzten bzw. dem zuständigen Pflegedienst halten.

 

                                                    * * * * * * * * * * * * * * *

 

Der finanzielle Aufwand berechnet sich auch nach den Gegebenheiten in der Familie. So ist hierbei zu berücksichtigen, ob weitere Personen im Haushalt sind, so dass hier auch ein Mehraufwand bei der hauswirtschaftlichen Tätigkeit erforderlich sein kann.

 

                                                    * * * * * * * * * * * * * * *



Ein konkreter Kostenaufwand wird von uns nach den Angaben des Kontaktformulars erstellt. Das danach von uns erstellte Angebot ist verbindlich. Kosten werden jedoch erst dann erhoben, wenn die Familie sich konkret für eine Betreuungskraft entschieden hat. Die Rechnungsstellung erfolgt ab dem Anreisetag der Betreuungskraft und endet mit dem Abreisetag der Betreuungskraft nach erfolgter Kündigung. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Werktage.  Im Todesfall der zu betreuenden Person enden die Verträge am Abreisetag der Betreuungskraft automatisch. Eine Kündigung ist nicht erforderlich.